Gib hier deine Überschrift ein

Vorher: eine triste Asphaltfläche, die als Parkplatz genutzt wurde und in der großen Pause mehr recht als schlecht als Schulhof diente.

Nachher: ein teilweise begrünter, autofreier Wohlfühlraum mit Bewegungsangeboten, Sitzgelegenheiten, Trinkbrunnen und Platz zum angenehmen Warten oder für Unterricht im Freien. Durch einen Grundstückstausch kam sogar ein kleines Stück Obstgarten dazu.

Geplant haben die Kinder und Jugendlichen. Die planerische Arbeit bestand darin, die Ideen der jungen Menschen in einen Ausführungsplan zu übersetzen.

ORT: Sankt Paul im Lavanttal
AUFTRAGGEBER: Marktgemeinde Sankt Paul 
ZEITRAUM: 2018
KOOPERATIONSPARTNER: Share ARCHITECTS, Verein ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KAERNTEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.